AT Edition
AT Edition
[ AT Edition aktuell | Neuerscheinungen | Suche | Katalog | Kontakt ]


Gregor Luks

Fjodor Dostojewskijs Roman "Schuld und Sühne" aus neun Perspektiven


Zu den wichtigsten Prinzipien der Romane von Fjodor Dostojewskij gehört laut der Definition des russischen Literaturwissenschaftlers Michail Bachtin die Polyphonie bzw. Vielstimmigkeit. Eine Vielfalt unvermischter und gleichberechtigter Stimmen der Romanhelden wird in der Einheit eines bestimmten Ereignisses miteinander verbunden. Diesem Prinzip ähnelte auch die Zusammenstellung einer Diskussionsrunde über Dostojewskijs Roman "Schuld und Sühne" bzw. "Verbrechen und Strafe". Diskutanten aus unterschiedlichen Generationen, Kulturkreisen und Fachrichtungen kamen zusammen, um aus neun verschiedenen Perspektiven über diesen großen Roman zu sprechen.

2013, 72 S., 6.90 EUR, br., ISBN 3-89781-221-5